Wir packen das ein

Mit dieser plakatierten Ansage startete die Klasse PMT18/2 die Mission "Titeleroberung" beim diesjährigen Fußballturnier des Papierbereiches.
Endlich konnte dank eines Coronakonzeptes ein erster Sportwettkampf nach langer 'Durststrecke' stattfinden. Dies war das Fußballturnier des Papierbereiches, traditionell in der Wenzelturnhalle.
Selbstverständlich stellten alle anwesenden 5 Klassen des Bereiches eine Mannschaft, welche in einem sehr fairen Turnier um den Turniersieg kämpften.
Unterstützt wurden die Aktivitäten auf dem Spielfeld durch einen Fanblock der jeweiligen Klassen, welcher fachkundig das Geschehen begleitete.
Im ersten Spiel besiegte die PTA 18/2 die junge Mannschaft der MAF 19, welche sich tapfer wehrte (2:1). Im internen PMT Duell behielt die PMT 18/2 mit 2:0 die Oberhand gegen die PMT 18/1. Nun konnte die MAF19 6:3 gegen die PTA 18/1 gewinnen. Auch die PTA 18/2 spielte souverän gegen die PMT 18/1 (4:1). Nun fuhr das Team der PMT 18/2 ebenfalls seinen zweiten Sieg  gegen die PTA 18/1 ein (2:0). Die MAF 19 punktete ein weiteres Mal mit 2:2 gegen die PMT 18/1.
Es folgte ein wichtiges Spiel für den Turnierverlauf, trafen doch jetzt die beiden ungeschlagenen Mannschaften der Klassen PMT 18/2 und PTA 18/2 unmittelbar aufeinander. Eine Vorentscheidung konnte fallen, entsprechend motiviert und ehrgeizig gingen beide Teams an dieses Spiel. Es gab wechselnde Führungen, tolle Einzelaktionen, packende Torszenen und wunderbares Mannschaftsverhalten, kurzum, wir sahen das vorgezogene Finale. Am Ende konnte dies die PMT 18/2 mit 3:2 für sich entscheiden.
In den verbleibenden Spielen fielen noch einmal sehr viele Tore, so besiegte die PTA 18/1 die PMT 18/2  mit 5:0, die PMT 18/2 die MAF 19 mit ebenfalls 5:0 und die PTA 18/2 die PTA 18/1 mit 5:2.
Damit stand fest, dass die PMT 18/2 mit sauberer Weste durch das Turnier spazierte, wie die Bayern durch die Champions League. Zweiter wurde die PTA 18/2 vor der Maf 19. Den vierten Platz belegte die PTA 18/1 vor der PMT 18/1.
Wir gratulieren allen Beteiligten, denn es wurde bewiesen, dass der Sport trotz Corona weiter lebt.
Text: A.Klapper  Fotos: C.Scholz

 


Zeugnisausgabe an die Klassen BFSE und BFSM 18

Am letzten Tag dieses Schuljahres erhielten die Schüler der Klassen der BFSE18 und BFSM 18 ihre Zeugnisse und damit die meisten von ihnen ihren Realschulabschluss zuerkannt. Für sie bedeutet dieses Zeugnis also die Grundlage für den Einstieg in eine Ausbildung und langfristig die für eine langfristige Entscheidung über ihren Berufsweg. Diese Entscheidung will gut überlegt sein, andererseits haben die Absolventen während der Zeit der BFS-Ausbildung auch ihre eigenen Leistungsgrenzen genauer kennengelernt und während des praktischen Unterrichts sowie des Praktikums ihre Eignung für bestimmte Tätigkeiten getestet. So können sie mit Zuversicht die nächste Phase ihrer Berufsausbildung angehen, wozu wir ihnen viel Erfolg wünschen.

Text: C.Scholz    Fotos: F. Raubold und C. Scholz

 

 

 


Praktische Prüfungen unter Corona - Bedingungen

Die Berufsfachschüler der Klassen BFS E18 - Ernährung  und BFS M18  - Technik absolvierten in der vergangenen Woche ihre praktischen Prüfungen. Die Vorbereitungen für diese Prüfungen verlangten in diesem Schuljahr immense Organisation, um den Anforderungen durch die Corona -Pandemie Rechnung zu tragen. Gemeinsam mit Schulleitung und Fachkommissionen wurden die Prüfungsbedingungen angepasst, so dass die Schüler im angemessenen Rahmen ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen konnten.


Zeugnisausgabe an die Schüler des BG17

Am vergangenen Freitag, dem 3.7.2020, erhielten die Schüler der Klasse BG 17 ihre Zeugnisse. Von den ehemals 17 Schülern zu Beginn dieses Ausbildungsjahrgangs konnten 7 Schüler nun an diesem Tag ihre Zeugnisse entgegennehmen. Schade war es, dass die Verab- schiedung weit weniger feierlich ausfiel, als das noch zu Beginn ihrer Ausbildung denkbar erschien. Die sonst übliche Anwesenheit der Eltern, die sich mit ihren Kindern über den wichtigen Schritt in das Leben freuten, fehlte sehr. Ebenfalls konnten nur wenige der unterrich- tenden Lehrkräfte bei der Verabschiedung dabei sein. Aber  im Vordergrund standen die einzelnen Lernbiographien der einzelnen Abitur- ienten, die trotz unterschiedlicher Ausgangsvoraussetzungen ihre Begabungen nutzten oder sogar neue Talente bei sich entdeckten. Ihnen steht nun mit diesem Abschluss buchstäblich die ganze Welt der Ausbildungen offen. Die schon geschmiedeten Pläne werden sich in der näheren Zukunft bewähren müssen. Bei deren Verfolgung wünschen wir unseren Ehemaligen, die uns doch sehr ans Herz gewachsen waren, viel Durchhaltevermögen und Geduld, um auch weiterhin den Anfeindungen Paroli bieten zu können. Unser Kollegium hat sie, so gut es vermochte, auf diese Schritte vorbereitet!

Text und Fotos C.Scholz


Verabschiedung der PT16-Schüler

Am vergangenen Freitag, dem 26.6.2020, erhielten 14 Fachschüler der Fachrichtung Papiertechnik mit dem Schwerpunkt Papierverarbeitung ihr Abschlusszeugnis. In dem Zeitraum von vier Jahren absolvierten zwei Frauen und 14 Männer berufsbegleitend ihr Studium. 
Die Klasse startete am 29. August 2016. Vier Schüler legten bereits nach zwei Jahren ihre Meisterprüfung vor der IHK ab. Zwei von diesen Absolventen entschlossen sich nach dem erworbenen Meisterabschluss ihr Studium ge-meinsam mit den anderen fortzusetzen und bekamen nach vier Jahren den Technikerabschluss.
Der stellvertretende Schulleiter Herr Platz würdigte in seiner Rede besonders die sehr guten Ergebnisse, die zwei Studenten mit einem Notendurchschnitt von 1,2 erreichten.
Die Besten wurden mit Buchprämien durch den Förderverein des Fachbereiches Papiertechnik P2V-Zentrum Altenburg geehrt. Der Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung e. V. würdigte den Jahrgangsbesten Nico Otto mit einer Urkunde und einer Geldprämie.
Zum Abschluss der Veranstaltung ließ der Klassensprecher Erik Müller die vier Jahre, die eigentlich viel zu schnell vorübergegangen waren, mit einer emotionalen Ansprache an Mitschüler und das Lehrerkollegium, gespickt mit Anekdoten, noch einmal Revue passieren.

Text: A.Franke    Fotos: C.Scholz


Und so kommt es doch manchmal ganz anders, als man denkt

Am Freitag, dem 15.5.2020, erhielten die Schüler der Klassen PMT17, PTA17 und MAF18 ihre Zeugnisse ausgehändigt und verliessen damit ihre Ausbildungsstätte, unsere Schule. Verlief das früher in einer festlichen Feierstunde in der Aula unter der öffentlichen Würdigung der Klassenbesten, war von alledem diesmal nichts zu beobachten. Auch eine zünftige Abschlussfeier, sonst üblich für die Klassen des Papierbereichs, fiel ins Wasser, weil die Coronaschutzregeln diesen Plänen einen Strich durch die Rechnung gemacht hatten.  Als Besonderheit wird in jedem Fall in Erinnerung bleiben, wie die Gruppenfotos zum Ende entstanden: "Haltet die Luft an!" lautete die Aufforderung und schnell mussten sich alle Schüler zusammenstellen, bevor sie auch wieder genauso schnell auseinanderstoben. Diese fluchtartige Trennung von der Schule wird den durchaus guten bis sehr guten Leistungen nicht gerecht! So können wir hier nur allen Absolventen viel Erfolg aus der Entfernung in ihrem zukünftigen Berufs- und auch Privatleben wünschen!


Turnusplan für das Schuljahr 2020-2021

Auf unserem Webserver haben wir den Turnusplan für das kommende Schuljahr 2020-2021 veröffentlicht. Sie finden diesen Turnusplan unter diesem Link: Downloadbereich Turnuspläne.

Andreas Liebmann