Schule180Grad Stundenplan Pierer-Schule.de - Startseite

Drucken

Einladung zur Grillparty

Geschrieben von c.scholz am .

DSCF7321cUnter diesem Titel wurde am vergangenen Mittwoch ein vielfältiges Angebot an Gegrilltem zum Sommerausklang angeboten. Aber auch das Angebot für Süßschnäbel stand nicht hinter dem Herzhaften zurück. Die Schüler der BFSE 17 bereiteten wieder tatkräftig die Bewirtung ihrer Mitschüler und der Lehrer vor.   

Text und Fotos C.Scholz

Drucken

Fabelhafter Start in ein neues Sportformat

Geschrieben von c.scholz am .

Am letzten Dienstag kamen die Klassen des BFS- und BVJ-Bereichs zusammen, um ein Völkerballturnier zu bestreiten. Unter großem Einsatz wurde um den Sieg gekämpft. Da das Völkerballturnier zum ersten Mal veranstaltet wurde, hatten sich vorher noch keine Favoriten herauskristallisiert. Und da hier nicht nur die verschiedene Eigenschaften der Einzelspieler wie Behendigkeit, Schusskraft oder "Ballfestigkeit" über den Erfolg entscheiden, kam es auch auf eine gute Zusammensetzung der Mannschaften an.


Doch in den Vorrundenspielen dominierten die zwei Mannschaften deutlich ihre Gruppen, die dann auch im Finale aufeinander stießen: Die BVJ 18/2 und die BFSM 18/1. Dabei blieb für die BFSM 18/1 das bessere Ende, sie errang den Gesamtsieg. Hinter der BVJ 18/2 platzierten sich die starke BFSM 17 auf dem dritten Platz vor der BFSM 18/2 auf dem vierten Platz. Auf dem fünften Platz "lief" die BFSE 17 ein, gefolgt von der BVJ 18/1 auf dem sechsten Platz. Die beiden letzten Plätze erreichten BVJ 18/3 und BFSE 18.
Die dabei bewiesene Spielfreude und das Ringen um den Sieg in zunächst vorgeblich aussichtsloser Lage machte alle Spiele für die Spielfreien und Betreuer höchst sehenswert und kann als ein Zeichen für einen vollen Erfolg gesehen werden.


Text und Fotos C.Scholz

DSCF3691c

Drucken

Powerfußball bei tropischen Temperaturen

Geschrieben von A.Klapper am .

Trotz Gluthitze trafen sich die Fußballenthusiasten des Fachbereiches Papiertechnik zum traditionellen Wettkampf um den begehrten Wanderpokal.

Hoch emotional, aber niemals unfair, schenkte man sich kein Tor, keinen Punkt. Der Mix aus Aktiven / Nichtaktiven, Technikern / Kämpfern, Teamspielern und Individualisten macht den Reiz dieses Turnieres aus. Die Verantwortlichen waren sich relativ schnell einig, dass die Torleute mit ihrem Mut und den gezeigten Leistungen aber die wahren Stars waren.

Nun zum Turnier: Eigentlich stand fest, dass der Sieger aus dem PTA- oder MAF-Bereich kommen sollte, zu gut waren die Vorleistungen. So dominierten diese beiden Mannschaften, die der PTA 16/1 und die der MAF17 auch im Turnier und lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen.

Drucken

Lehrer/-in für Papiertechnik gesucht!

Geschrieben von A. Liebmann am .

Das Berufliche Schulzentrum für Gewerbe und Technik „Johann-Friedrich-Pierer“ am Standort in Altenburg bereitet über differenzierte Bildungsangebote und vielfältige Berufsfelder junge Menschen gezielt auf Beruf und Studium vor und bietet umfangreiche Möglichkeiten der Weiterqualifizierung. So sind an unserem Schulzentrum Klassen von der Berufsvorbereitung bis zur Berufs- und Fachschule bzw. dem Beruflichen Gymnasium vertreten.

Der Fachbereich Papiertechnik bildet Maschinen- und Anlagenführer Druckweiter- und Papierverarbeitungstechnik, Papiertechnologen, Packmitteltechnologen und staatlich geprüfte Papiertechniker mit Schwerpunkt Papierverarbeitungstechnik aus.

Eine vollständige Beschreibung des Anforderungsprofils finden Sie in dieser PDF-Datei: DOWNLOAD HIER!

Drucken

"Vierte Auflage" der Verkehrssicherheitstage an unserer Schule

Geschrieben von C.Scholz am .

Zum vierten Male fand diese wichtige Veranstaltung bei uns statt, die die 156 beteiligten Schüler für die Gefahren des Verkehrs sensibilisieren sollte. Dazu hatten sich die Verkehrswacht mit verschiedenen Fahrsimulatoren eingefunden, an denen man die eigene Reaktionszeit und das richtige Verhalten am Steuer testen und trainieren konnte. Zusätzlich war ein Schlitten aufgebaut, mit dem ein Aufprall bei geringer Geschwindigkeit simuliert wurde, so dass man den Eindruck eines leichten Unfalles nachempfinden konnte. Was bei einer Kontrolle auf den Fahrer zukommen könnte, vermittelte eine Abordnung der örtlichen Verkehrspolizei. Im Versuch, den Überschlag-simulator nach eingetretenem Überschlag zu verlassen, zeigten sich die damit verbundenen Schwierigkeiten recht eindrucksvoll. Außerdem konnte man die eigene Sehstärke kontrollieren lassen und die Sehhilfe (Brille) justieren lassen. Text und Fotos C.Scholz.DSCF3059cDSCF3066c

Drucken

Fast am Ziel - die BFS Schüler stellen sich den praktischen Aufgaben

Geschrieben von Petra Bach am .

Viel handwerkliches Geschick war leztze Woche bei den abschließenden komplexen Aufgaben für die BFS Ernährung/ Hauswirtschaft und die BFS Technik gefragt. In der Metallwerkstatt, in der Holzwerkstatt, im Nähkabinett und in der Lehrküche mussten die Schüler der BFS - Klassen zeigen, was sie in den letzten zwei Jahren gelernt haben:

IMG 6429

Drucken

"Gewonnen haben alle ...",

Geschrieben von Klapper,A. am .

waren die abschließenden Worte bei der Siegerehrung des Fußballturniers der Johann-Friedrich-Pierer-Schule Altenburg.

Auch in diesem Jahr konnten wieder weit über 100 Lehrlinge und eine junge Frau für das Schulturnier gewonnen werden. Bei sengender Hitze traten 11 Mannschaften im fairen Wettkampf gegeneinander an. Ein sachkundiger Fanblock und eine hervorragende kulinarische Versorgung durch Herrn Laufenberg und seine Helfer aus der BFSE-Klasse sorgten für ein tolles Umfeld.

Aufgrund der Hitze wurde die Spielzeit pro Spiel auf nur 10 Minuten reduziert und im Staffelmodus die Ergebnisse ausgespielt.

Eigentlich waren sich alle Beobachter nach kurzer Zeit einig, der Turniersieg erfolgt nur über eine PTA-Mannschaft. So setzte sich dann auch in Staffel 1 die Klasse PTA 17/1 vor der UT/TE 17 durch. In der Staffel 2 lag am Ende der Vorrunde die Mannschaft der Klasse PTA 17/2 vor derjenigen der MAF 17.

Drucken

Erfolgreiche Teilnahme von Tony Wunderlich (BG16) am Bundeswettbewerb "Jugend forscht"

Geschrieben von A. Liebmann am .

 

182 talentierte Jungforscherinnen und Jungforscher mit insgesamt 105 Projekten hatten sich für das Finale von „Jugend forscht“, Deutschlands
bekanntesten Nachwuchswettbewerb, vom 24. bis 27.05.2018 qualifiziert. Ausrichter war das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck in Darmstadt anlässlich ihres 350-jährigen Firmenjubiläums. 12069 Jugendliche hatten an der 53. Wettbewerbsrunde teilgenommen und ihr Talent in den sieben Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik unter Beweis gestellt. Zum Finalauftakt sagte Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung: „Mit ihrem Wissensdrang, ihrer Kreativität und viel Herzblut forschen die jungen Talente an neuen Innovationen, die das Leben unserer Mitmenschen besser machen können. Das finde ich klasse und das kann uns alle mit Zuversicht in die Zukunft blicken lassen“.