Schule180Grad Stundenplan Pierer-Schule.de - Startseite

Drucken

Lehrer/-in für Papiertechnik gesucht!

Geschrieben von A. Liebmann am .

Das Berufliche Schulzentrum für Gewerbe und Technik „Johann-Friedrich-Pierer“ am Standort in Altenburg bereitet über differenzierte Bildungsangebote und vielfältige Berufsfelder junge Menschen gezielt auf Beruf und Studium vor und bietet umfangreiche Möglichkeiten der Weiterqualifizierung. So sind an unserem Schulzentrum Klassen von der Berufsvorbereitung bis zur Berufs- und Fachschule bzw. dem Beruflichen Gymnasium vertreten.

Der Fachbereich Papiertechnik bildet Maschinen- und Anlagenführer Druckweiter- und Papierverarbeitungstechnik, Papiertechnologen, Packmitteltechnologen und staatlich geprüfte Papiertechniker mit Schwerpunkt Papierverarbeitungstechnik aus.

Eine vollständige Beschreibung des Anforderungsprofils finden Sie in dieser PDF-Datei: DOWNLOAD HIER!

Drucken

Das Berufliche Gymnasium Altenburg - eine Chance nicht nur für Regelschüler

Geschrieben von A. Liebmann am .

Das Berufliche Gymnasium Technik in Altenburg bietet vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Chance, das Abitur zu erreichen und eine solide Basis für ein Studium zu schaffen.

Nicht nur Schülern und Schülerinnen der 10. Klassen der Regelschulen steht dieser Bildungsweg offen. Ebenso können sich Interessenten bewerben, die ihren Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss an der Berufsfachschule (BFS) erworben haben.Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Gymnasien, welche die Versetzung in die 11. Klasse erreicht haben, sind ebenfalls herzlich willkommen.

Auch Schulunterbrecher, deren Realschulabschluss nicht länger als drei Jahre zurück liegt und die in dieser Zeit vielleicht schon eine Ausbildung gemacht haben, erhalten bei uns am Beruflichen Gymnasium Altenburg die Chance, ihr Abitur abzulegen.

Mit Beginn der 11. Klasse werden unsere Schüler zusätzlich zu den gymnasialen Fächern in den Fächern Technik und Angewandte Technik unterrichtet, wobei Technik anschließend in der 12. und 13. Klasse als Fach mit erhöhtem Anforderungsniveau und Angewandte Technik als Fach mit grundlegendem Anforderungsniveau unterrichtet wird.

Betriebsbesichtigungen, Besuche an Fachhochschulen und Universitäten und zwei Praktika in Firmen unserer Region ermöglichen unseren Schülern Einblicke in die Arbeitswelt von Ingenieuren, Technikern, Architekten oder anderer Berufsgruppen, um die spätere Wahl des Studienganges zu erleichtern.

Unser überaus engagiertes Team an Gymnasiallehrern, Diplomingenieurpädagogen und Lehrausbildern bietet den zukünftigen Abiturienten die einmalige Chance, in professioneller Umgebung in die Welt des theoretischen und praktischen Unterrichtes einzutauchen, sich bereits während der Schulzeit ein breitgefächertes Wissen, nicht zuletzt in unserem Spezialgebiet- der Technik, Fachrichtung Metalltechnik anzueignen um dann später beim Studium richtig durchstarten zu können.

Mit erfolgreich bestandenem Abitur stehen unseren Abiturienten an Universitäten oder Hochschulen die Studienplätze ihrer Wahl offen.

Wir informieren Sie gern persönlich oder telefonisch (03447 86510) über unseren Weg zum Abitur.

Rika Heyer

Berufliches Gymnasium

Drucken

Osterprojekt der Klasse BFS Ernährung

Geschrieben von Petra Bach am .

Am vergangenen Mittwoch dem 29.03.2017 führten die Schüler der zweijährigen Berufsfachschule ihr traditionelles Projekt zum Osterfest durch. Im Vorfeld gestalteten sie die passenden Dekorationen und stellten Vorschläge für die Auswahl an Speisen zusammen. Gemeinsam mit ihren Fachlehrern Frau Walter und Herrn Laufenberg erarbeiteten sie geeignete Rezepturen.

DSCF2873 DSCF2827

Neben dem Klassiker "falscher Hase" , den Eric Lehmann mit Rahmsoße und Kräuterreis zubereitete, stellte Leonard Caramizaru selber Mayonnaise für die Eiersalatbrötchen her. Patrick Thieme war für das Hühnerfrikassee verantwortlich und Laura Friedrich für die mit Avocadocreme gefüllten Eier. Für Nudelfans gab es Spaghetti " Cabonara" mit Schinkenwürfeln, Lauch, Zwiebeln und Sahne, zubereitet von Domenic Teckelmann. Elisa Hopp bereitete Linseneintopf, Christoph Kokert und Martin Krause verarbeiteten viele frische Kräutern und Schmand zu Ei im Glas und zum Nachtisch Muffins mit Eierlikör. Stefanie Mack und Susann Fröhlich benötigten gemahlene Mandeln und Möhrenstreifen für ihre Rüblitorte. Auch Laura Friedrich und Tatjana Zubritskih stellten Backwaren her: Buttermilchkuchen und " Spiegeleikuchen" auf Quark - Sahnebasis mit Aprikosen - passend zum Osterfest!

DSCF2861

DSCF2856

DSCF2848

DSCF2829 DSCF2831

DSCF2825

DSCF2835 DSCF2847

DSCF2833

DSCF2869

Drucken

Projekt der BFSE15: "Die Narren sind los"

Geschrieben von Laura Friedrich, Christoph Kokert, Schüler BFSE15 am .

Am 22.02.2017 stellten wir unser Projekt „ Die Narren sind los " vor, welches wir uns als Klasse selbst herausgesucht hatten:

DSCF1138 

Drucken

Vom Informationstag an unserer Schule...

Geschrieben von Clemens Scholz, Petra Bach am .

...zu dem interessierte Schüler und ihre Eltern sich am vergangenen Samstag von der praxisnahen Ausbildung überzeugen konnten.

Die OVZ berichtet darüber in ihrer heutigen Ausgabe:

IMG 20170220 0001

DSCF1126

DSCF1132

DSCF1134

DSCF1135

Drucken

Projekt " Kalte Wintertage"

Geschrieben von Clemens Scholz, Petra Bach, Christoph Kokert am .

Am 18.01.2017 fand unser Projekt " Kalte Wintertage" statt. Diesmal ging es darum, typische Speisen für diese Jahreszeit anzubieten.

Bei den warmen Speisen gab es zur Auswahl: Jägergulasch, Soljanka und ein Linsen - Kokos - Curry. Als Beilage servierten wir Reis, Nudeln und Rotkraut. Für den Nachtisch hatten wir wieder leckeren Kuchen und tolle Apfelringe mit Vanillesoße zubereitet.

Wie bei jedem Projekt fanden die Vorbereitungen schon Wochen vorher statt, unter anderem bastelten wir passende Dekorationen. Eine Woche vor Projektstart stellten wir den Fachlehrern unsere Rezepte vor und legten dann gemeinsam eine Auswahl fest.

Wir bedanken uns bei den Gästen, die uns wieder so zahlreich besuchten! Ein besonderes Dankeschön geht an Frau Walter, Frau Heinke und Herrn Laufenberg für die Unterstützung.

DSCF9838 DSCF9837

Drucken

Praktische Abschlussprüfung: Elektroniker

Geschrieben von A. Liebmann am .

Die letzte Hürde zum erfolgreichen Abschluss der Lehrausbildung zum Elektronier FR: Energie-und Gebäudetechnik ist geschafft. Die praktische Prüfung in den Räumlichkeiten unserer Schule stellte die Prüfungsteilnehmer vor Herausforderungen, die sie meisterten.

prfg ee13 002

Drucken

Exkursion ins Zeitgeschichtliche Forum

Geschrieben von Christoph Kokert, Petra Bach am .

Am Freitag, dem 16.12.2016 sind wir, die Klasse BFSE15 mit 11 Schülern, der Sozialpädagogin Anja Bock und der Fachlehrerin Frau Bach in das Zeitgeschichtliche Forum nach Leipzig gefahren.
In Leipzig sind wir direkt zum Zeitgeschichtlichen Forum gelaufen. Am Anfang haben wir uns ein bisschen aufgeregt, dass wir in ein „Museum“ gehen, aber am Ende war es doch sehr informativ und lustig.
Wir sahen uns zwei Ausstellungen an: Deutsche Mythen und die Dauerausstellung über die ehemalige DDR. Am besten an den Ausstellungen gefielen uns die alten Fahrzeuge, Flugzeuge, Waffen und Musikinstrumente. Die Werkzeuge, mit denen die Leute früher gearbeitet haben, waren genauso interessant wie die Hörbeispiele aus der Zeit. Durch einen Film im Kino konnte man sehen, wie der Krieg und danach das Leben in der DDR abliefen.

IMG 20161218 WA0016