Schule180Grad Stundenplan Pierer-Schule.de - Startseite

Drucken

Kunst und Küche in Farbe - Teil 2

Geschrieben von Vivian Pletzer, Petra Bach am .

Wie erarbeitet man ein Graffiti? Markus Bläser, Maler und Grafiker beim Studio Bildende Kunst im Lindenau Museum Altenburg und Christoph Kukla, Graffitikünstler, zeigten unseren Schülern, wie es geht:

01 IMG 2364

Drucken

Kunst und Küche in Farbe - ein besonderes Projekt, Teil 1 Küche

Geschrieben von Vivian Pletzer, Petra Bach am .

Das Bachelorprojekt von Vivian Pletzer lief vom 28.04. -04.05.2016 mit dem Ziel durch Kennenlernen, gemeinsames Kochen und künstlerisches Gestalten eine Annäherung verschiedener Nationen zu schaffen. Es sollte ein Grundbaustein für den Versuch einer Integration sein und die Ressourcen der Schüler fördern. Das Projekt wurde von der Innova, Fachlehrern unserer Schule, sowie den Künstlern Markus Bläser und Christoph Kukla unterstützt.

IMG 1053 IMG 1061

Zekria Nassery löst gemeinsam mit Ahmad Asghari Lammfleisch für " Qurma" aus. Patrick Thieme schneidet für dieses afghanische Gericht die Zwiebeln. Außerdem kamen noch jede Menge Knoblauch und frische Tomaten dazu.

Drucken

Stimmungsvolle Schulmeisterschaft im Fußball

Geschrieben von A. Klapper, C. Scholz, P.Bach am .

DSCF0995

Aufgrund der Wetterprognose wurde das Fußballturnier der Piererschule kurzerhand in die Wenzelturnhalle verlegt. Acht Mannschaften nahmen am Kampf um das runde Leder teil, erstmalig darunter auch die Klassen BVJ S1 und S3 , in welchen Schüler aus Afghanistan und Eritrea spielten. Es wurde in zwei Staffeln gespielt. Dabei rechnete man den BVJ- Klassen von vornherein eine gute Rolle aus, da sich ihre Spielstärke und Passsicherheit bereits herumgesprochen hatten. In Staffel 1 setzte sich in der Gruppenphase dann doch das schnörkellose und robuste Spiel deutscher Teams durch und die PMT14/1 belegte den ersten Platz vor der Klasse BFS/15. Diese „ Jungen Wilden“, zumeist in Altenburger Vereinen organisiert, zelebrierten einen äußerst klugen Fußball. In Staffel 2 dominierte die LBM 14, welche vom Sportlehrer, Herrn Seidel , als Geheimfavorit ins Spiel gebracht wurde. Hier dampfte der „ Afghanistan Express“ mit in Richtung Halbfinale. Aber nicht nur die Mannschaften liefen zur Höchstform auf, auch die Zuschauer fieberten emotional und oftmals lautstark mit. Aus der Gruppenphase ergaben sich folgende weitere Paarungen: Zunächst wurden durch Über- Kreuz- Spiele die Finalisten ermittelt. Im ersten Spiel setzte sich die PMT 14/1 gegen die Klasse BVJ S1 mit 1:0 durch. Torreich wurde es danach, als sich die BFS15 mit 5:3 gegen die LBM durchsetzte. Die BVJ S3 siegte glatt mit 5:0 gegen die SHK14 und die PMT14/2 mit 2:1 gegen die PTA 14.

Drucken

Internationale Küche

Geschrieben von Laura Oblentz, Natalie Wagner, Petra Bach am .

Das letzte Projekt unserer Klasse, der BFSE14, befasste sich mit den kulinarischen Highlights aus aller Welt. Alle wälzten die Kochbücher, um leckere Gerichte aus Deutschland, Afghanistan, Russland und vielen anderen Nationen zusammenzutragen:

IMG 0978 IMG 0996

Drucken

Anmeldungen Berufliches Gymnasium

Geschrieben von Petra Bach am .

Wie die Presse in den letzten Tage mehrfach berichtete, steht die Neuausrichtung des Beruflichen Gymnasiums mit dem Schwerpunkt Metalltechnik in den Startlöchern. Aufgrund der Nachfragen möchten wir Interessenten darauf hinweisen, dass Anmeldungen weiterhin möglich sind. Auf unserer Homepage sind unter "Ausbildung" die Zugangsvoraussetzungen und weitere Informationen abrufbar.

Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter 03447-86510: Ansprechpartner Frau Heyer.

IMG 20160418 0001

 

Drucken

Ei, Ei, Ei... Projekt Ostern

Geschrieben von Petra Bach am .

Die Klasse BFSE14 überraschte heute mit tollen Ideen, um den Gaumen auf Ostern einzustimmen. Eier, Eier, Eier - war ja klar, diese standen im Vordergrund: Eiersalat, Eier in Senfsoße und darüber hinaus Lukulluskuchen und Blätterteig mit Vanillekissen... Wem der Sinn nach energieärmeren Speisen stand, konnte Bruschetta, Hühnerfrikassee oder Frühlingssalat mit Ruccula wählen. Alle Rohstoffe wurden frisch verarbeitet, aufwendig mit vielen guten Zutaten zubereitet und liebevoll garniert. Man konnte den Schülern in den beiden Küchen des Hauses deutlich anmerken, mit wieviel Engagement und Spaß sie bei der Sache waren. Der gute Zuspruch zur Mittagspause war wohlverdienter Lohn:

IMG 0706

Drucken

3. Platz und Sonderpreis bei Jugend forscht

Geschrieben von Petra Bach am .

Marcel Bublies und Peter Tost können sich über ihren Erfolg im Wettbewerb Jugend forscht freuen. Sie überzeugten die Jury mit ihrem " 3 D Koordinatensystem" in der Kategorie Arbeitswelt und heimsten den 3.Platz ein. Einen Sonderpreis aus dem Sponsorpool Thüringen erhielt das Team " Kühlmittelaufbereitung" für die Weiterentwicklung der Anlage. Steve Lachmann, Dominic Großmann und Julian Hartmann konnten hier den begehrten Preis entgegen nehmen. Wir gratulieren den Schülern aus den Klassen der Berufsfachschule Metall - BFSM15/2 und BFSM14 zu ihrem Erfolg!

IMG 0619  IMG 0630

Das Team "3D -Koordinatensystem".

20160304 132529 

Das Team "Kühlmittelaufbereitung" mit Herrn Schneck

Drucken

Termine zur Anmeldung am Beruflichen Gymnasium ab 2016/2017

Geschrieben von Rika Heyer am .

Berufliches Gymnasium/ Fachrichtung Metalltechnik:

In der folgenden Woche vom 07. -11. März 2016 werden die Schüler für die 11. Klasse des Schuljahres 2016/17 zu folgenden Zeiten in der Johann-Friedrich-Pierer-Schule, Siegfried -Flack- Str. 33a/b, aufgenommen:

Montag - Freitag:      7:30 - 17:00 Uhr

Benötigte Unterlagen: Halbjahreszeugnis der 10. Klasse.

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter der Tel.Nr. 03447 - 865111 zur Verfügung.

Rika Heyer, Bereich Fachoberstufe

Drucken

Kampfgeist beim Volleyballturnier

Geschrieben von A. Klapper, P.Bach am .

IMG 0673     IMG 0666

Am Ende lief es wie (fast) immer...

Mit 15 teilnehmenden Klassen war es wieder ein sehr gut besetztes Volleyballturnier. In den beiden Staffeln zeigten sich zunächst die PTA13/1, die BFSM/E sowie die LBM15/1. Alle anderen Teams spielten recht ausgeglichen. Sehr erfreulich war die jederzeit kampfbetonte, jedoch sportlich faire Atmosphäre. Die Spiele der Kontrahenten wurden beobachtet und ausgewertet, gute Aktionen beklatscht. Ein Raunen ging durch die Halle, wenn „Angabengott“  Nick Stötzner aus der BFSM15/2 seine Schmetterangaben präsentierte.

IMG 0575 IMG 0571

Die besten acht Teams trafen sich dann in den Viertelfinal-und Halbfinalspielen. Hier wurden die Teilnehmer der Final- und Platzierungsspiele ermittelt.
Um den siebten und achten Platz spielten die PT14 gegen die LBM13/1 (20:18). Den fünften Platz erkämpfte sich die EEG15 durch einen 20:14 Sieg über die ZM13. Dritter wurde die LBM15 nach einem packenden Spiel, welches sie 20:18 gegen die BFSM/E gewannen.

IMG 0665 

Drucken

Zwei Teams unserer Schule starten bei Jugend forscht

Geschrieben von Petra Bach am .

IMG 0625

Eröffnung des Wettstreits Jugend forscht 2016: Zwei Teams aus dem Fachbereich der Berufsfachschule Technik haben sich beworben und stellen ab heute ihre Arbeiten der Fachjury, zahlreichen Gästen und der Presse vor. Wir drücken die Daumen, dass alles klappt und unsere Schüler die Jury mit ihren Demonstrationen überzeugen können.

IMG 0619 IMG 0630

Marcel Bublies und Peter Tost ( v.l.)vom Team " 3D Koordinatensystem" starten in der Kategorie Arbeitswelt.

IMG 0631 IMG 0642

Die Schüler möchten mit ihrem gebauten Modell und dazugehörigen Computerprogramm anderen die Funktion eines 3D- Koordinatensystems veranschaulichen. Die Simulation zeigt die Anwendung bei CNC - Fräsmaschinen. Mit Unterstützung der 3D- Koordinaten - Hand können Azubis bei den Zerspannungsmechanikern oder Maschinen - und Anlagenführer die technischen Abläufe besser nachvollziehen. Dazu nutzt das Team u.a. farbige Stifte, um die 3 Koordinaten Höhe, Breite und Länge darzustellen.

IMG 0643  IMG 0644

IMG 0639

Steve Lachmann, Dominic Großmann( o.v.l. ) und Julian Hartmann( u.r. ) vom Team "Kühlmittelaufbereitungsanlage" starten ebenso in der Kategorie Arbeitswelt. Sie haben ein Projekt von Jugend forscht komplett überarbeitet und verbessert. Ihre Anlage ermöglicht, dass Kühlmittel länger verwendet werden können und eine Erneuerung erst 2 Monate später nötig wird. Dafür installierten sie eine Reinigungsstufe zur Entfernung von Spänen, sowie UV -Filter für den Abbau von Bakterien. Außerdem bauten sie Kühlstäbe ein, um die Wärmeentwicklung zu bremsen. Mit einer Kostenrechnung stellt das Team die ökonomischen Vorteile bei der Entsorgung und den Beschaffungskosten unter Beweis. Die Kühlmittelaufbereitungsanlage kann an Dreh-, Fräs- oder Bohrmaschinen eingesetzt werden.

IMG 0638 IMG 0640

IMG 0632 IMG 0636