Schule180Grad Stundenplan Pierer-Schule.de - Startseite

Drucken

"Gewonnen haben alle ...",

Geschrieben von Klapper,A. am .

waren die abschließenden Worte bei der Siegerehrung des Fußballturniers der Johann-Friedrich-Pierer-Schule Altenburg.

Auch in diesem Jahr konnten wieder weit über 100 Lehrlinge und eine junge Frau für das Schulturnier gewonnen werden. Bei sengender Hitze traten 11 Mannschaften im fairen Wettkampf gegeneinander an. Ein sachkundiger Fanblock und eine hervorragende kulinarische Versorgung durch Herrn Laufenberg und seine Helfer aus der BFSE-Klasse sorgten für ein tolles Umfeld.

Aufgrund der Hitze wurde die Spielzeit pro Spiel auf nur 10 Minuten reduziert und im Staffelmodus die Ergebnisse ausgespielt.

Eigentlich waren sich alle Beobachter nach kurzer Zeit einig, der Turniersieg erfolgt nur über eine PTA-Mannschaft. So setzte sich dann auch in Staffel 1 die Klasse PTA 17/1 vor der UT/TE 17 durch. In der Staffel 2 lag am Ende der Vorrunde die Mannschaft der Klasse PTA 17/2 vor derjenigen der MAF 17.


In den Halbfinals trafen dann die PTA 17/1 auf die MAF 17, das Spiel endete 3:1. Im zweiten Spiel besiegte die PTA 17/2 mit 2:0 gegen die UT/TE 17. Damit war der Weg frei für ein Novum unserer langen Fußballtradition: Erstmals fochten die Papiertechnologen den Turniersieg unter sich aus.

Nun folgten die Platzierungsspiele, beginnend mit den Plätzen 9 und 10. Hier konnte sich die EEG16 mit 2:1 gegen die LBM 17/2 durchsetzen. Den elften Platz hatte zuvor die ZM16 erreicht.
Platz 7 erkämpfte die Klasse BVJ 17 durch einen 1:0 Sieg  über die PMT 17. Im Spiel um Platz 5 und 6 wurde es sehr torreich, letztendlich setzte sich die PT16 mit 3:2 gegen die BFSM 17 durch.

Es folgte das kleine Finale mit der Paarung MAF 17 gegen UT/TE 17. Das Spiel wogte hin und her, schließlich konnte sich die MAF 17 mit 3:1 durchsetzen.

Und da waren wir auch schon beim Finale: Im internen Duell besiegte die PTA 17/1 souverän mit 3:0 die PTA 17/2. Der Sieg war ein Produkt großer mannschaftlicher Geschlossenheit vieler Einzelkönner.

Abschließend noch zwei Bemerkungen. Zunächst ein Dank an das Team der Skatbankarena, welche uns tatkräftig unterstützten und schon über Jahre mit Rat und Tat zur Seite stehen. Nicht unerwähnt bleiben soll das Lob dieses Teams an die Sportlehrer unter der Federführung von Herrn Seidel für die hohe Disziplin und Ordnung während dieser Veranstaltung.

Dieses Lob soll natürlich direkt an alle Beteiligten zurück gegeben werden. Damit ist bewiesen, "gewonnen haben alle ...!"  DSCF2526rDSCF2528rDSCF2530rDSCF2536rDSCF2539rDSCF2543rDSCF2548rDSCF2552rDSCF2555rDSCF2563rDSCF2390rDSCF2403rDSCF2476rDSCF2480rDSCF2496rDSCF2508rDSCF2543rDSCF2545rDSCF2555rDSCF2558r

(Text A.Klapper, Fotografien C.Scholz)